So legt man Velodieben das Handwerk

So legt man Velodieben das Handwerk

Sommerzeit: Saison für kurze Hosen und leider auch für lange Finger. Denn, gerade jetzt sind fiese Diebe unterwegs, die sich nur zu gerne Ihr geliebtes Velo krallen wollen. Doch mit diesen Tipps sind Sie auf der sicheren Seite.

Warme Sonnenstrahlen am frühen Morgen. Ein Sprung in den kühlen See. Draussen sitzen bis spät in die Nacht. Der Sommer hat so viel zu bieten. Aber er hat auch seine Schattenseiten. So startet mit ihm auch die Zeit der Velodiebe. Was tun? Wie schützt man sein Velo? Klar ist: Sonnencreme reicht nicht aus.

Leider ist guter Diebstahlschutz nicht ganz günstig. Für ein Schloss, das einen Aufbruchschutz bietet und nicht einfach mit einer Trennscheibe zu öffnen ist, müssen Sie mit ca. 60 Franken rechnen. Für Schlösser unter 20 Franken gibt man das Geld lieber für ein paar Glacés aus, denn Schutz bieten diese kaum. Aber wie erkennt Sie ein gutes Schloss? Top-Schlösser sind zum Beispiel um einiges schwerer als unseriöse Flops. Natürlich sind schwere Schlösser bei jeder Tour eine Belastung. Deshalb hat sich das Team der ŠKODA Velowelt für Sie und Ihre Familie schlau gemacht und ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, um Ihr Velo zu schützen. Hinweise, die Sie leicht und ohne grossen Aufwand im Alltag umsetzen können. Natürlich lassen sich Diebstähle nicht zu 100 Prozent ausschliessen, aber erschweren und begrenzen.

Diese sieben Tipps machen Dieben das Leben schwer:

1. Nutzen Sie ein Rahmenschloss

Diese Art von Schloss eignet sich vor allem zur Velosicherung an nicht sehr gefährdeten Orten. Es sichert Ihr Velo im Nu und für einen Aufbruch dieses Schlosses bräuchten Diebe dann doch das ein oder andere Werkzeug.

2. Suchen Sie sich einen Parkplatz aus

Optimal sind jeweils gut beleuchtete und belebte öffentliche Parkplätze. Noch besser sind zudem Orte, die nicht oder nur erschwert mit grossen Fahrzeugen, speziell Lastwagen, befahrbar sind.

3. Schliessen Sie Ihr Velo nicht nur ab, sondern auch an

Stabile Stangen, hohe Pfosten oder Zäune eignen sich besonders gut, um sein Velo daran anzuschliessen. Feste Strassenelemente erschweren es Dieben, Velos in Autos zu packen und oder diese davonzutragen. Aber Achtung, sichern Sie nicht nur die Sattelstütze oder ein einzelnes Rad am Pfosten, denn dies stellt für Diebe nur ein kleines Hindernis dar. Tipp: Schliessen Sie den Rahmen zusammen mit dem Vorder- oder dem Hinterrad an.

4. Holen Sie sich den optimalen Schutz

Doppelt hält eben besser: Benutzen Sie in unsicheren Zonen zwei Schlösser. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Schlösser unterschiedlich von der Machart sind, beispielsweise ein U-Bügel- und ein Panzerkabel-Schloss. Zudem sollten diese verschiedene Schliessarten haben, zum Beispiel eines mit einem Code und eines mit Schlüssel. Optimal wäre eines am Vorder- und das andere am Hinterrad.

5. Überprüfen Sie Ihre Versicherung

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie eine Diebstahlverischerung haben? Oder in welchen Fällen diese für den Schaden aufkommt? Dann überprüfen Sie dies noch heute! Denn oft sind Velos nur bis zu einem bestimmten Betrag in der Hausratsversicherung mitversichert. Sollten Sie noch keine Versicherung haben, bietet die Zürich Versicherung eine optimale Lösung für Ihr Velo an.

6. Sichern Sie sich auch zu Hause ab

„Schatz, in unserem hauseigenen Velokeller ist dein Rad absolut sicher! Da kann nichts passieren.“ ...und am nächsten Tag ist das Velo dann doch weg. Krass aber wahr: Auch unter Nachbarn und in abgeschlossenen Räumen verschwinden Velos auf mysteriöse Weise. Daher ist es wichtig, dass Sie sich auch in den eigenen vier Wänden gut absichern.

7. Spielen Sie mit Dieben „Mission Impossible“ mit einem GPS-Tracker am Velo

Erste Tracker für Zweiräder sind bereits seit einiger Zeit auf dem Markt. Mit einem solchen GPS-Tracker lässt sich Ihr gestohlenes Velo orten und mit etwas Glück vielleicht sogar zurückholen. Einziger Hacken: Der Sender an Ihrem Velo benötigt eine Stromversorgung.

Ein Rahmenschloss bietet guten Schutz für Ihr Velo.

Nutzen Sie ein Rahmenschloss!

Diese Art von Schloss eignet sich vor allem zur Velosicherung an nicht sehr gefährdeten Orten.

Beleuchtete und belebte Parkplätze sind die beliebtesten.

Suchen Sie sich einen Parkplatz aus

Gut beleuchtete und belebte öffentliche Parkplätze sind optimal, um Ihr Velo abzustellen.

Schliessen Sie Ihr Velo auch an feste Gegenstände an

Schliessen Sie Ihr Velo auch an feste Gegenstände an

Feste Strassenelemente erschweren es Dieben, Velos in Autos zu packen und oder diese davonzutragen.

Bewerten
4,3/5 Sterne (7 Stimmen)

Kommentare

 

Anwenden

Listenansicht

Kartenansicht